A- A A+

Kindheit im Schatten

Maja Roedenbeck präsentierte am 12. April ihr Buch: "Kindheit im Schatten" und gab tiefe Einblicke in das Leben von Kindern kranker Eltern.

Als Kind kranker Eltern aufzuwachsen ist eine prägende Erfahrung. Oft sprechen Betroffene erst als Erwachsene über das Erlebte. Dabei ist es ganz egal an welcher Erkrankung die Mutter oder der Vater gelitten haben.

Maja Roedenbeck schreibt in ihrem Buch "Kindheit im Schatten" über ihre Lebenserfahrungen. Bei der Buchpräsentation am 12. April in der Wiener Hauptbibliothek erzählte sie die berührende Geschichte ihrer Familie und anderen, die in einer ähnlichen Situation waren. Auf die Frage, ob Kinder kranker Elter stark sein müssen, antwortet sie bei der anschließenden Podiumsdiskussion:

Wie ich von den Experten gelernt habe, ist es gut, wenn Kinder helfen können, mal den Tee bringen können, weil sie dann das Gefühl haben, sie haben auch ein bißchen Kontrolle. Aber wenn sie das Gefühl haben, sie müssen stark sein, weil sonst die ganze Familie zusammenbricht, dann ist der Punkt erreicht, wo sie es nicht mehr ertragen können", beschreibt Roedenbeck die Ängste und Gedanken von betroffenen Kindern und Jugendlichen.

superhands bietet Hilfe und Rat: Unter der Hotline 0800 88 87 87 kannst du deine Ängste und Sorgen loswerden. Oder auch ganz einfach per Mail an superhands@remove-this.johanniter.at Ziel von superhands ist es, dich und deine Familien zu entlasten. Die Beratung ist kostenlos! Du bist nicht alleine!

Unterstützung für Kinder psychisch kranker Eltern bietet ein spezielles Patenprogramm von Miteinander leben. Alle Infos dazu findest du hier.