A- A A+

Begräbnisspenden für superhands

Die Johanniter danken für die Spenden zugunsten von superhands, die zum Begräbnis des ehemaligen Sozialministers Rudolf Hundstorfer gespendet wurden.

Rudolf Hundstorfer Protrait

Rudolf Hundstorfer (c)Parlamentsdirektion/Simonis

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren. Und zugleich ist es tröstlich, liebevolle Anteilnahme zu erfahren.  Zahlreiche Wegbegleiter, Freude und Freundinnen, ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Jung und Alt haben von dem ehemaligen Politiker und Sozialminister Rudolf Hundstorfer Abschied genommen. Hundstorfer ist am 20. August im Alter von 67 Jahren unerwartet verstorben. Im September nahmen zahlreiche Trauergäste an seinem Begräbnis teil und zeigten ihre Wertschätzung und Anteilnahme.

Die Johanniter haben in Rudolf Hundstorfer einen humorvollen, kompetenten und wertschätzenden Ansprechpartner erfahren, der auch das Projekt superhands unterstützte. Ganz im Sinne des Verstorbenen und seiner Ehefrau setzten zahlreiche Trauergäste ein Zeichen und spendeten für superhands.

Die Johanniter bedanken sich für die zahlreichen Spenden, die der Beratung pflegender Kinder und Jugendlicher zugutekommen.