Tag der Kinderrechte: Auf Young Carer achten!

Der internationale Aktionstag der Kinderrechte feiert jedes Jahr am 20. November seinen Geburtstag. An diesem Tag soll vermehrt auf die Situation von Kindern auf der ganzen Welt und auf ihre Rechte aufmerksam gemacht werden. Auch Kinder und Jugendliche, die ihre Angehörigen pflegen, verdienen besonderen Schutz und Aufmerksamkeit.

internationale Tag der Kinderrechte

Viele Staaten erkannten bereits vor vielen Jahrzehnten, dass Kinder einen besonderen Schutz benötigen und verfassten gemeinsam die sogenannte „Genfer Erklärung über die Rechte der Kinder“. Am 20. November 1989 wurde diese Erklärung von insgesamt 191 Staaten unterzeichnet.

Dieser internationale Vertrag sichert in 54 Artikeln jedem Kind grundlegende politische, soziale, ökonomische, kulturelle und bürgerliche Rechte zu. Zum internationalen Tag der Kinderrechte soll in Erinnerung gerufen werden, dass vielen Kindern das Recht auf Gesundheit, Gleichheit, Bildung, Spiel und Freizeit sowie auf freie Meinungsäußerung und vieles mehr nach wie vor verwehrt bleibt.

Situation von pflegenden Kindern und Jugendlichen

Dazu zählen auch Kinder und Jugendliche mit Pflegeverantwortung, von denen rund 43.000 in Österreich leben. Diese sogenannten Young Carers übernehmen viele Aufgaben in der Pflege und kümmern sich um ihre kranken Angehörigen. Das kann sie durchaus stärken und ihnen das Gefühl der Ohnmacht nehmen. Doch häufig wird ihnen auch zu viel zugemutet. Durch die Versorgung der kranken Eltern haben sie meist weniger Freizeit und Kontakt zu Freunden und weniger Zeit für die Aus- und Weiterbildung. Auch die Gesundheit ist beeinträchtigt, sie leiden häufiger als andere Kinder an Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen. 

Young Carers verdienen besonderen Schutz

Junge Menschen mit Pflegeverantwortung leisten Großartiges und möchten in der Familie helfen. Zugleich verdienen sie besonderen Schutz. Daher bietet superhands Hilfe und Rat mit dem Ziel, sie so weit wie möglich zu entlasten.

Young Carers, aber auch Angehörige können sich an die kostenlose Hotline 0800 88 87 87  wenden  oder ein Mail an superhands senden.

Die Kinderrechte kurz zusammengefasst:

·         Gleichheit

  • Alle Kinder haben die gleichen Rechte. Kein Kind darf benachteiligt werden. (Art. 2)

·         Gesundheit

  • Kinder haben das Recht gesund zu leben, Geborgenheit zu finden und keine Not zu leiden (Art. 24)

·         Bildung

  • Kinder haben das Recht zu lernen und eine Ausbildung zu machen, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht (Art. 28)

·         Spiel und Freizeit

  • Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein (Art. 31)

·         Freie Meinungsäußerung und Beteiligung

  • Kinder haben das Recht bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen undzu sagen, was sie denken (Art.12, 13)  

·         Schutz vor Gewalt

  • Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung (Art.19, 32, 34)

·         Zugang zu Medien

  • Kinder haben das Recht sich alle Informationen zu beschaffen, die sie brauchen, und ihre eigene Meinung zu vertreten (Art. 17)

·         Schutz der Privatsphäre und Würde

  • Kinder haben das Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden (Art. 16).

Weitere Informationen zu und über die Rechte der Kinder und Jugendlichen findest du unter unserer Rubrik „Wissen“.


Quellen:

https://unicef.at/kinderrechte-oesterreich/kinderrechte/

https://www.ris.bka.gv.at