Tipps für einen besseren Schulstart

Jetzt geht's looos! Der Schulanfang steht vor der Türe und deine Gefühlswelt ist vollkommen aus dem Gleichgewicht geraten? Du schwankst zwischen Vorfreude und Neugierde auf der einen Seite und Angst vor dem Unbekannten auf der anderen.

(c) pixabay

Du weißt zwar von deinen Geschwistern, dass Schule Spaß machen kann und dass der Schulstart ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit und Erwachsen werden ist und dennoch verspürst du eine gewisse Verunsicherung in deiner Magengegend.

Lass dir von uns sagen: Alle deine Empfindungen sind vollkommen in Ordnung!

Damit du nicht vollkommen unvorbereitet in den neuen Lebensabschnitt starten musst, haben wir hier die wichtigsten Tipps für einen entspannten Schulstart für dich zusammengetragen:

1. Freu dich drauf!

In der Schule gibt es viel zu lernen und zu erleben. Oft knüpft man in der Schulzeit Freundschaften, die ein Leben lang halten. Sei neugierig und freu dich auf viele neue Freunde, tolle Bücher und viele neue Erfahrungen.

2. Schulweg-Check

Schau dir deinen Schulweg an. Er wird in den kommenden Jahren fester Bestandteil deines Alltags sein. Mach dich damit vertraut und lass dir von deinen Eltern erklären, welche Öffis du nehmen wirst, wie viele Stationen man fährt und bei welcher Kreuzung man besonders Acht geben muss. Schließlich wirst du zukünftig auch allein zur Schule fahren.

3. Unterstützung: Schulstartpakete

Schultasche, Buntstifte, viele bunte Hefte und natürlich eine Schultüte. Wenn du dich sorgst, dass sich deine Eltern all die Dinge für den Schulstart nicht leisten können, findest du hier Hilfe: Die Caritas, die Stadtdiakonie Wien und die Volkshilfe helfen zum Schulstart!

4. Ersten Schultag belohnen

Die erste Aufregung ist überstanden, die ersten Hände sind geschüttelt, endlich hat man den ersten Schultag überstanden – jetzt gehört der Beginn dieser neuen Ära auch ein bisschen gefeiert. Gönn dir etwas Schönes, an das du dich gerne erinnerst. Egal ob es eine Kugel Eis mit deinen Eltern, Geschwistern oder deiner besten Freundin ist, oder einfach nur ein gemeinsamer Spaziergang. Den ersten Schultag erlebt man schließlich nur einmal im Leben – das darf lange in Erinnerung bleiben.