A- A A+

Check von Lebensfunktionen / Vitalfunktionen

Atmung

Atmung ist wichtig, damit Sauerstoff in das Blut gelangt und der Körper damit versorgt werden kann.

Normalerweise atmet ein gesunder, erwachsener Mensch pro Minute ca. 15-20-mal, dies nennt sich Atemfrequenz.

Es gibt auch verschiedene Atemtypen. Manche Menschen haben eine Bauchatmung – hier wölbt sich vor allem der Bauch - und manche eine Brustatmung – hier wölbt sich die Brust.

Puls

Der Puls gibt an, wie oft pro Minute das Herz schlägt. Bei gesunden, erwachsenen Menschen schlägt es regelmäßig, also im Takt, ca. 60-80-mal pro Minute.

Die Herzfrequenz sinkt zum Beispiel beim Schlafen, bei Medikamentenüberdosierung, Vergiftung, oder wenn man ein gut trainierter Sportler ist. Erhöht kann der Puls sein bei Anstrengung, Schmerzen, Aufregung, Hitze oder Fieber.

Puls messen

Den Puls kann man am Handgelenk oder an der Halsschlagader messen. Dazu zählt man eine Minute lang die Schläge oder man zählt 15 Sekunden und rechnet das dann mal vier.

Wie kannst du helfen?


Wichtig ist hier für dich, dass du, wenn es notwendig ist, regelmäßig den Puls misst. Falls er viel zu schnell oder zu langsam ist, als normalerweise oder unregelmäßig, dann sag es bitte eurem Hausarzt.

Blutdruck

Der Blutdruck ist der Druck, der in einem Gefäß entsteht, während Blut durchfließt.

Ein normaler Blutdruckwert ist ca. 120/80 mmHg. Bluthochdruck wäre es ab 140/90 mmHg, zu niedrig wäre der Blutdruck unter 105/60mmHg.

Blutdruck messen

Für zu Hause gibt es Blutdruckgeräte, die automatisch messen. Dafür musst du nur das Gerät um das Handgelenk geben und auf Start drücken.

Körpertemperatur


Beim gesunden Mensch liegt die Körpertemperatur zwischen 35,5 und 37,2°C. Bis 38,5°C ist es leichtes Fieber, darüber schon starkes Fieber. Ab 40°C kann es lebensbedrohlich werden.

Fieber allein ist aber keine Krankheit, sondern eine Begleiterscheinung einer anderen Grunderkrankung.

Körpertemperatur messen

Temperatur messen kann man an verschiedenen Stellen des Körpers. Es gibt auch verschiedene Thermometer, manche sind digital und zeigen ein genaues Ergebnis an, andere, meist ältere Thermometer haben noch eine Skala, von der man ablesen muss.

In der Apotheke bekommt man aber meistens schon digitale Geräte, die auch einen Piepton von sich geben, wenn fertig gemessen ist.

Man kann messen:

  • in der Achselhöhle
  • unter der Zunge
  • im Ohr – aber nur mit speziellen Ohrthermometern
  • rektal / anal - meist bei kleinen Kindern

Blutzucker

Damit unsere Körperzellen arbeiten können, benötigen sie Energie. Diese Energie gewinnt die Zelle durch den Zucker, der durch die Nahrung ins Blut gelangt (= Blutzucker). Damit dieser im Blut gelöste Zucker in die Zelle transportiert werden kann, benötigt er ein Transportmittel – das Hormon Insulin. Insulin wird in der Bauchspeicheldüse gebildet. Diese liegt hinter dem Magen.

Gut zu wissen: Der "normale Blutzuckerwert" bei gesunden Menschen vor dem Frühstück – also nüchtern –  soll weniger als 100mg/dl sein. Etwa zwei Stunden nach dem Frühstück maximal 140mg/dl.

 

Blutzucker messen